Home Sitemap

Halbjahresbericht 1/2020

  Sehr geehrte Damen und Herren

Was hat uns während den letzten 6 Monaten bewegt und mit welchen Themen und Projekten haben wir uns intensiv beschäftigt? Gerne geben wir Ihnen einen Einblick in unser Tun und Schaffen im Fokus der Berufsbildung. Bei ergänzenden Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Was gegen Jahresende noch als unrealistisches und weit entferntes Krisenszenarium aussah, wurde leider am 25. Februar 2020 auch in der Schweiz Realität. Damals verkündete das BAG, dass bei einer Person innerhalb der Schweiz das neue Coronavirus COVID19 nachgewiesen wurde. Trotz eingeleiteter Schutzmassnahmen und Sicherheitsvorkehrungen erhöhte sich die Anzahl der infizierten Personen täglich, was dazu führte, dass am 11. März 2020 das Geschehen als weltweite Pandemie eingeschätzt wurde. Wegen weiterhin stark steigender Infektionszahlen wurde am 16.03.2020 vom Bundesrat die «ausserordentliche Lage» erklärt. Diese noch nie dagewesene Situation führte dazu, dass die obligatorischen, überbetrieblichen Kurse per sofort eingestellt werden mussten. Knapp drei Monate später, am 08. Juni 2020 konnten schliesslich die ersten Kurse, flankierend mit einem entsprechenden Schutzkonzept, wieder aufgenommen werden.
 
Seit Frühjahr 2019 beschäftigten sich die Verantwortlichen der Organisation aktiv mit der 5 Jahres Überprüfung der beiden Grundbildungen Pferdefachperson EFZ und PferdewartIn EBA. In der Zwischenzeit zeichnet sich ein Wechsel von Fachrichtungen zu Schwerpunkten ab. Letztere haben viele Vorteile. Mit dem Wechsel von Fachrichtungen zu Schwerpunkten erhalten die Lernenden breit abgestützte Kenntnisse über das ganze Berufsfeld. Durch die breitere Ausbildung verfügen die Lernenden nicht nur über ein breites Fundament, sondern auch über ein schwerpunkt-spezifisches Fachwissen, welches ihnen in den Betrieben vermittelt wird. Dadurch wird ihre Flexibilität im Berufsfeld gestärkt und ihre Arbeitsmarktfähigkeit erhöht. Dies bedeutet auch eine Verlagerung von einer spezifischen zu einer breiter angelegten Ausbildung. So steht nicht mehr die Spezialisierung, sondern ganz allgemein die Pflege und das Wohl des Pferdes im Zentrum der Ausbildung. Das «GO» für die bevorstehenden Totalrevisionen EFZ und EBA wird im Juli 2020 durch Bund und Kanton erteilt. Wir werden Sie über das weitere Geschehen gerne auf dem Laufenden halten.
Die diesjährige Delegiertenversammlung fand am 17. Juni 2020 in Olten statt. Nebst den ordentlichen Themen wie Abnahme der Jahresrechnung, Wiederwahl von Vorstandsmitglied Simone Reiss (Trägerverband SWRA) für weitere 4 Amtsjahre sowie Festlegung der Mitgliederbeiträge fand eine Information zur Berufsrevision sowie Allgemeines aus der Berufsbildung statt.
  Einen ganz speziellen Charakter hatte in diesem Frühjahr die Vorgehensweise des Qualifikationsverfahrens. Die Abschlussprüfungen mussten wegen Covid19 abgesagt, bzw. in anderer Form ausgetragen werden. Für die Pferdeberufe hat sich der Vorstand der OdA Pferdeberufe Schweiz für die Variante «Video» entschieden. Die Kandidaten mussten für die Heimprüfung Videos zu den vorab erhaltenen Aufgaben termingetreu der verantwortlichen Stelle einreichen. Die rund 900 Videos wurden abgespeichert und den zuständigen Experten für ihre Beurteilung ein individueller Link zugesendet. Mit diesem Vorgehen konnte auch dem Datenschutz Rechnung getragen werden. Das für dieses Jahr gewählte Vorgehen im Qualifikationsverfahren hat sich bewährt und könnte in ähnlicher Form für gewisse Themen Zukunft sein. Wir gratulieren den zahlreichen Lernenden herzlich zum Prüfungserfolg und freuen uns mit ihnen über das erreichte Ziel. Erfolgreich abgeschlossen zur Pferdefachfrau EFZ / zum Pferdefachmann EFZ haben 80 junge Erwachsene sowie 39 glückliche Pferdewartinnen EBA und Pferdewarte EBA.
Zum Opfer der Coronakrise fiel auch die Durchführung der SwissSkills 2020. Die als Grossveranstaltung zwischen dem 9. und 13. September 2020 in Bern geplanten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften «SwissSkills 2020» werden bedingt durch die Corona-Pandemie in den Herbst 2022 verschoben. Durch ein Ersatzformat wird sichergestellt, dass auch im Jahr 2020 die Berufsbildung ein mediales Schaufenster erhält. Als Alternative werden im Herbst sogenannte «SwissSkills Connect» Live Video Chats ausgetragen. In einem moderierten Chat beantworten denn auch Berufsleute aus der Pferdebranche während den Intensivtagen Fragen an das interessierte Publikum. 
OdA Pferdeberufe Schweiz, 3000 Bern



Aktuelles

Halbjahresbericht 1/2020
1. Halbjahresbericht 2020 der OdA Pferdeberufe Schweiz

Suche:
 


Unsere Sponsoren 



 
ImpressumDSGVO